elastische Sportbekleidung und mehr...
elastische Sportbekleidung und mehr...
JAKO Teamsport Baabe
JAKO Teamsport Baabe
Gästehaus Siebert - Ferienwohnungen in Lobbe 50m vom Strand
Gästehaus Siebert - Ferienwohnungen in Lobbe 50m vom Strand

Chronik unseres Vereins

Gründer des Gesamtvereins TSV - Empor Göhren:  Gründerjahr 1951

 

Ulrich Kopplin

Bernd Schwarz

Klaus Bohl

 

Vereinsteilung für Abteilung Sportakrobatik: 1956

 

ehem. Vorsitzender: Ulrich Kopplin & Klaus Bohl

 

Aktueller Vorsitz für Abteilung Akrobatik:

 

Hans Dieter Tilly

 

Rückblick

Alles fing mit 17 Sportfreunden an. Am 15.11.1955 haben eine Handvoll Sportbegeisterte zum ersten Mal das Training aufgenommen. Da wusste noch keiner, wie man Kürübungen zusammenstellt, oder gar einzelne Elemente trainiert. Niemand hatte Ahnung vom Kunstkraftsport. Aus reiner Freude an Bewegung brachte jeder Ratschläge und Gedanken zusammen um am Ende einen 1. Sportwerbeabend im Kurhaus zu veranstalten.

Mit vollem Erfolg!

Bald hatten sich die Kunstkraftsportler im Kreis Rügen einen Namen gemacht und zeigten Auftritte auf vielen Festen.

 

Die Sportler und Gründer des Vereins der 1. Stunde waren:

Günther Hinz, Joachim Straschewski, Ulrich Kopplin, Klaus Marzahl, Bernd Schwarz, Fred Schwarz, Hannes Holz, Dieter Masuch, Dieter Eggebrecht, Klaus Bohl, Adelbert Schweizer, Margarethe Rothstock, Erika Brandt, Lore Sigmon, Susanne Mika, Monika Pigard und Elsa Salemo.

 

Alle damaligen Sportler waren über 18 Jahre alt. Erste Erfahrungen konnten die Göhrener beim DVP-Dynamo, Herrn Ruchholz sammeln.

 

Bei der Sportversammlung am 20.10.1956 wurde dann offiziell die Sektion Kunstkraftsport gegründet, welche dann 1957 in die Sektion Akrobatik wechselte.

 

Sehr bald wurde dann auch schon mit dem Kinder- und Jugendsport im Verein begonnen, welcher bis heute noch ein fester Bestandteil ist.

Mit der Ausbildung der ersten Übungsleiter im Jahr 1958 in Bad Blankenburg, entwickelte sich zunehmend der Wettkampfbetrieb.

 

Die Erfolge ließen dann nicht lang auf sich warten. Das Training wurde von 2x wöchentlich

auf 4-6 x wöchentlich ausgeweitet. Die ersten deutschen Meistertitel holten für Göhren am 13./14.05.1961, Klaus Bohl (24Jh.) und Johanna Pisch (13Jh.).

1. Dt. Viezemeister holte die damalige 3-er Gruppe Monika Kopplin, Gisela Pisch und Johanna Pisch.

 

Auf engstem Raum wurde im Haus Brandenburg der Speisesaal als Turnraum genutzt.

Zu Spitzenzeiten misst der Verein zwischen 40 und 81 Mitglieder. Die kleine provisorische Turnhalle (nur 10x12m groß), platzte förmlich aus den Nähten und dennoch wurde mit viel Disziplin, Fleiß, Ehrgeiz, Ausdauer, Mut und Geduld, sowie Kameradschaft, ein Titel nach dem anderen nach Hause geholt.

 

92 x  DDR Meister

2 x deutsche Meister

80 x Viezemeister der DDR

2 x dt. Viezemeister

49 x 3.Plätze zu DDR Meisterschaften

35 x 4. Plätze zu DDR Meisterschaften

18 x 5. Plätze zu DDR Meisterschaften

2 x DDR Sieger

38 x Pokalgewinne National und International

viele Kreismeister, Bezirksmeister, Landesmeister

 

Auch nach der Wende blieben die Sportakrobaten ihrem Verein treu. Es wurde fleißig weiter trainiert und so ließen die Erfolge nicht lange auf sich warten. Bei den 1. Gesamtdeutschen Meisterschaften, holten am 13./14.10.1990 in Marburg, die Vierergruppe Klaus Möller, Edwin Kopplin, Stephan Tilly und Ron Görs die ersten 2 Meistertitel für den Verein.

Erfolgreichster "Medaillensammler" des TSV ist Edwin Kopplin mit 21 DDR-Titeln,

2-facher Dt. Meister, 13 x Vizemeister, 22 internationale Gewinne.

 

1995-2007

Halleneinweihung - Umzug in die Nordperdhalle

 

Am 25./26.09.1998 war es endlich soweit. Der TSV konnte umziehen. Die neue Turnhalle in Göhren wurde feierlich eröffnet und bietet fortan modernste Sportgeräte, sehr gute Bodenverhältnisse und jede Menge Platz für die Akrobaten.

 

Mit dem Einzug der Wende, änderten sich natürlich auch bei vielen Sportlern des Vereins die Arbeitsverhältnisse, so dass leider ein kleiner Abbruch im Leistungssportbereich zu erkennen war. Oft waren nun die Jugendlichen gezwungen, nach der schulischen Ausbildung auf`s Festland zu ziehen und standen somit dem Verein aktiv nicht mehr zur Verfügung.

Trotz allen Hindernissen, an Nachwuchs mangelte es dem TSV noch nie und das ist bis heute noch so.

 

Auf vielen Showauftritten sorgen die Sportakrobaten gerade in den Sommermonaten für staunendes Publikum. Mittlerweile zählen diese Auftritte eine stattliche Zahl von ca. 1100 und auch auf regionalen Wettkämpfen, Vereinswettkämpfen und Landesmeisterschaften ist der Verein immer erfolgreich vertreten. So zählen viele Landesmeistertitel und Vizelandesmeistertitel, sowie zahlreiche Siege bei Talentewettkämpfen zum Verdienst der letzten 10 Jahre.

 

Dank des unermüdlichen Ehrgeizes und Engagement der Trainer, Übungsleiter und Eltern, sowie fleißiges und zielstrebiges Trainieren unserer Sportler, blickt der TSV in eine hoffnungsvolle Zukunft.

 

 

 

 

 

 

Jahresausflug 2006
Jahresausflug 2006
Abschied S.Pietsch 2009
Abschied S.Pietsch 2009
Lydia und Vanessa Behrenwolt5
Lydia und Vanessa Behrenwolt
Fahne
IMG_0154
Erik Kopplin, Christoffer Kösterke, Tim Kintzel + Claas Kintzel, Göhren3
TSV-Riege

60 Jahre TSV & 55 Jahre Sportakrobatik

Am 5. November 2011 feierte der gesamte TSV seinen 60. Geburtstag.Die Akrobaten feierten gleichzeitig ihr  55 jähriges Bestehen .Wir blicken auf siegreiche Sportlerjahre zurück und voller Hoffnung in die Zukunft. Nach einem ersten tollen Tanz-Show-Act der Nachwuchsakrobaten, einer ehrenvollen Eingangsrede unseres Vereinsvorsitzenden Wolfgang Pisch und einem gelungenen Auftrtitt der Leistungsakrobaten, bot sich für die Zuschauer ein Moment, welcher wohl bei allen Anwesenden einen bleibenden Eindruck hinterlassen wird. Die "Queens" der Akrobatik - die alten Herren, ließen im sprichwörtlichen Sinne, die Puppen tanzen. Ein atemberaubender Auftritt in dem die 6-er Truppe, Edwin und Armin Kopplin, Hans-Dieter und Stephan Tilly, Ron Görs und  Markus Pigard noch einmal bewiesen, dass sie es immer noch drauf haben und in Sachen Akrobatik so manchem Jungspund  etwas vorturnen können.

 

Nach feierlicher Umrahmung wurde das leckere Büfett eröffnet und das Tanzbein bis weit nach Mitternacht geschwungen. An alle Beteiligten die es ermöglicht haben einen so gelungenen Abend zu gestalten, welche allen lange in Erinnerung bleiben soll, gilt ein großes DANKESCHÖN. Besonderen Dank dem Vereinsvorstand des ges. TSV Empor Göhren, dem hervorragenden Cateringservice des Hotel & Restaurant " Zum Lobbster",  der Getränkeversorgung

Markus Pigard, den Hallenwarten und allen aktiven Showbeteiligten!!!

 

"The Queens" - Der Höhepunkt des Abends
"The Queens" - Der Höhepunkt des Abends