elastische Sportbekleidung und mehr...
elastische Sportbekleidung und mehr...
JAKO Teamsport Baabe
JAKO Teamsport Baabe
Gästehaus Siebert - Ferienwohnungen in Lobbe 50m vom Strand
Gästehaus Siebert - Ferienwohnungen in Lobbe 50m vom Strand

Puerto Rico - internationales Trainingslager & Wettkampf unter Palmen

Reisebericht von Corinna, Susann, Emily, Christoffer und Max

20.07.2012

 

Start vom Bhf Binz 8.43 Uhr voller Vorfreude in Richtung Frankfurt. 9 Stunden Zugfahrt liegen vor uns, die Zeit vergeht mit Kartenspielen, Musik hören und rumalbern.

Ankunft in Frankfurt um 17.50 Uhr - wir sind überwältigt von dem riesigen Flughafenkomplex und geben unsere Koffer im Vorabend-Check-In ab. Danach gehts zum Intercity-Flughafenhotel, alle fallen ins Bett aber keiner kann so richtig schlafen, da wir alle vor dem morgigen Flug aufgeregt sind

 

Blick vom Strand auf unser Hotel
Blick vom Strand auf unser Hotel

21.07.2102

 

14.20 Uhr - Ankunft am Louis-Martin-Airport in Puerto Rico, es erwartet uns ein herzlicher Empfang der puertoricanischen Sportmannschaft mit kleinem Willkommensgeschenk.

17.00 Uhr Ankunft im Hotel Intercontinental - die Hitze hat uns schon einmal komplett erschlagen, die Klamotten brennen auf der Haut, am liebsten gleich alles ausziehen und irgendwie unters kühle Nass!!! Gegen 18.15 Uhr bekamen wir endlich unser Zimmer - Doppelzimmer mit Aufbettcouch und einem Zustellbett (alles sehr eng für 5 Leute aber irgendwie wirds schon gehen)

Wir gehen nochmal los und besorgen im nahegelegenen Supermarkt Wasser, einmal kurz in den Hotelpool springen und dann einfach nur noch schlafen!

 

Hotelpool
Hotelpool

22.07.2012

 

Nach einem ersten ausgiebigen Frühstück haben wir heute einen Relaxtag zum Eingewöhnen: Erkundung des Hotelgeländes und der Umgebung, Karten für die Daheimgebliebenen kaufen und natürlich lockt der Pool! Mittags gabs bei Pizza-Hut einen kleinen Snack, abends 1. kleine Trainingseinheit im Hotel-Fitnessstudio von 17-18.00 Uhr, Laufband- und Krafttraining. Abendessen auf dem Hotelzimmer (kalte Lasagne mit Brötchen)

23.07.2012

 

7.00 Uhr Aufstehen - Frühstück bei 32°C

9-10.00 Uhr Fitnesstudio, danach Erholung am Pool

12.00 Uhr Mittagsruhe im Zimmer

14.30 Uhr Pick up vom Hotel zum Trainingscenter (EDC) nach Carolina - zu unserer Überraschung gab es eine unklimatisierte Trainingshalle Aussentemperatur mittlerweile 35°C und in der Halle so ca. 45°C, der Hallenboden ist aber ok. Nach 3 stündiger Trainingseinheit Sportler und Trainer fix und fertig.

Abendessen im Trainingszentrum (Burger mit Cola, sehr gewöhnungsbedürftig aber ok)

Zurück im Hotel gegen 19.00 Uhr noch einmal Abkühlen im Pool, danach Max und Emi ins Bett, die Grossen gehen nen Cocktail trinken und ne runde Billiard spielen.

mit dem Schoolbus wurden wir immer vom Hotel zum EDC transportiert
mit dem Schoolbus wurden wir immer vom Hotel zum EDC transportiert

24.07.2012

 

Unsere beiden Kinder sind schon 6.00 Uhr wach, bloss nicht rühren, vielleicht kann man doch noch ein wenig so tun als ob... aber nein sie habens gemerkt, ok dann 7.00 Uhr Susann & Chrischi Laufbandtraining, Corinna beaufsichtigt derweilen das Duschen von Emi und Max, dann gehen alle zum Frühstück. Frischer Orangensaft und ein leckeres Omelett helfen uns in den Tag zu starten.

9.45 Uhr - Chrischi bekommt eine Massage - schreit aber nur vor Schmerzen und fragt sich warum andere für so etwas auch noch Geld bezahlen (hi hi)

10.00 Uhr - Abfahrt zum EDC 3 Stunden Training in der besagten heissen Halle,

Abendbrot im Hotel (Burger mit Cola was sonst)

Danach in den Pool, erste Kontakte mit Bautzen und Krostitz geknüpft und viele neue Elemente im Pool geübt.

Eine Salsatanzgruppe zeigt ihr Können mal eben nebenbei - tolle Showeinlage!

25.07.2012

 

Wecken wieder 7.00 Uhr, aber alle ein wenig "kaputt", keiner hat Lust auf Fitnesstudio, aber auf ein gepflegtes Frühstück:)

9.45 Uhr Abfahrt zum Training von 10-13.00 Uhr (wehmut an daheim - wie schön ist doch der frische Ostseewind)

Sportler & Trainer völlig platt aber gut geturnt- wir haben noch nie soviel geschwitzt, unglaublich!!!

Nachmittags gehts zu einem Outletcenter zum Shoppen.

19.00 Uhr Meeting der Trainer im Konferenzsaal, leichte Verwirrung der Kids, da Abendessen im Hotelflur stattfand (heute mal trockener Reis mit Hühnchen und Cola)

In der Lobby spielen wir dann noch ein lustiges Knetspiel, ähnlich wie Tabu mit Bautzen zusammen.

23.00 Uhr gehts ins Bett!

26.07.2012

 

Wie immer Trainingsbeginn 10.00 Uhr im EDC, heute beginnt das Training mit einem Salsakurs - erst sehr peinlich für uns aber dann - Susann tanzt wie eine Wilde, Chrischi und Max sind noch etwas steif in der Hüfte, es macht aber einen riesen Spass und man kann viel choreographisches abschauen. Insgesamt eine fröhliche Erfahrung.

Mittagessen mit Chips, Salat und Cola - amerikanisch eben!

Danach Training von 13.00-15.00 Uhr - Hitze-Hitze-Hitze!

Abendessen im EDC - Sandwich (so langsam wird das Essen langweilig)

Um 20.00 Uhr Fahrt in die Bio-Bay nach Fajardo zum Nacht-Kajaking in die blaue Lagune - Erlebnis pur 1,5 Stunden paddeln, im 2-er Kajak,im stockdunkeln durch den Mangrofenwald bis zur Lagune - das Wasser phlorisziert und glitzert wie bei Leuchtstäben, sobald man es berühert. Es sieht aus wie in einem Phantasy-Film- sehr magisch und wunderschön!

Rückfahrt 0.30 Uhr ins Hotel alle sind fix und fertig, schlafen gehen um 1.30 Uhr.

 

 

27.07.2012

 

Die Müdigkeit ist uns am Frühstückstisch ins Gesicht geschlagen, es hilft aber nichts, um 9.00 Uhr ist Abfahrt zum Training, heute sind wir erstmalig in der klimatisierten Wettkampfhalle, leider hat unser Busfahrer verschlafen, aber das Kennen wir mittlerweile, denn Ruhe, Geduld und Warten gehört zum Volkssport der Puertoricaner!

Training ist wieder sehr erfolgreich für uns gelaufen! Wir fahren heute mal sehr amerikanisch im Taxi nach Hause, da wir nicht noch 3 Stunden in der Halle warten wollen - interessant dabei ist, bei 3 Taxen gibt es auch 3 Preise ;)

2 h Pool - Emily verpasst beim Rückwärtssalto Chrischi ne Dicke Nase.

17.30 Uhr Essen am Strand (Taco mit Thunfisch und Cola und Chips), danach Fotoshooting mit allen Teilnehmern und Videostatement für den Wettkampf)

Es werden die Startnummern gezogen Emi zieht die Nummer 3 und Max die 29, mehr oder weniger gut!

Stranddisco bis 20.45 Uhr mit puertoricanischen Rhythmen.

 

 

 

 

28.07.2012

 

Das Erste mal ausschlafen bis 8.15 Uhr und in Ruhe frühstücken.

Susann macht den MV Mädchen die Haare, alle bereiten sich mental auf den Wettkampf vor.

11.15 Uhr Abfahrt zur Competitionhal, die Nervosität steigt.

Mittagessen in der Halle - endlich mal was "Normales" Spaghetti-Bolognese

14.00 Uhr Zusammenkunft der Kampfrichter (Susann wird immer stiller - ein Zeichen dafür das sie bammel hat)

14.30 Uhr Eröffnung des Wettkampfes, Tanzshow, Einmarsch, unsere Kinder stehen wie ne Eins beim ertönen der deutschen Nationalhymmne - Gänsehaut macht sich breit.

Erste Starter der MV Mannschaft Emily/Chrischi - sauber geturnt, leider 1 technischer Fehler im letzten Element - gehen etwas bedrückt von der Matte, aber der Endwert der Übung lässt auf den Einzug ins Finale hoffen.

Letzter Start Chrischi/Max um 19.30 Uhr - souverän die Konkurenz weggeturnt mit einer Glanzkür und einem tollen Endwert von 24,050 Punkten.

Alle MV Teilnehmer ziehen ins Finale am Sonntag ein (das war schon mehr als jemals erwartet)

Danach Siegerrehung der Mannschaftswertungen, bei 9 Mannschaften belegt MV Platz 4, mit nur 4 Zehntel Rückstand auf den 3. Platz - sehr ärgerlich, aber dennoch ein Traumergebnis.

21.00 Uhr zurück ins Hotel, schnell schlafen, brauchen jetzt neue Energie, da morgen erneuter Sart fürs Finale.

Mannschaftspokal
Mannschaftspokal

29.07.2012

 

6.00 Uhr Aufstehen, alle quälen sich aus dem Bett, schnell anziehen, frisieren, frühstücken.

Die Motivation ist dennoch sehr hoch, alle sind im Finale und wollen jetzt mehr als nur eine mittlere Platzierung. Zielangabe auf dem Bettkasten für das Männerpaar, mindestens genauso wie gestern zu turnen und ev. eine Medaille nach Hause holen, für das Mixpaar galt, sich ebenfalls zu steigern und noch den einen oder anderen Konkurenten hinter sich zu lassen.

Ankunft Halle 8.15 Uhr, Erwärmung, Einturnen, Stress um Tausch mit den Startplätzen, da Christoffer in der ersten Riege gleich hintereinander starten sollte.

Finalkampf Beginn 10.00 Uhr:

Unser Männerpaar geht als erstes an den Start und legt eine tolle Kür vor (24,000Punkte), jetzt heisst es abwarten und die Konkurenz betrachten.

Das Mixpaar legt nach, turnt sehr synchron, sauber, alles steht, 1,3 Punkte mehr als am Vortag - 23,850 Punkte! Chrischi und Emmi dennoch ein wenig depremiert, da sie in ihrer Übung einen geringeren Vorwert haben, am Ende bekommen beide den 6. Platz, aber damit brauchen sie sich nicht verstecken, das Finale zu erreichen war ja schon ein riesen Sieg für das Mixpaar.

Am Ende der Wertungen ein Riesenjubel - unsere Jungs haben sich eine Silbermedaille verdient - Bravo! Wir sind alle stolz - Fotoshooting.

Das Fazit des Wettkampfes für Mecklenburg-Vorpommern:

Mit NUR 4 Starts 3 x Silber und einmal 6. Platz

Nochmals herzlichen Glückwunsch!

 

Später Nachmittag - alle am Pool, es wird gefeiert, gejubelt, geturnt, gekaspert... die Anspannung fällt von jedem ab.

17.30 Uhr wird sich angehübscht, es geht zur Abschlussparty, alle sehen toll aus.

19.30 Uhr Abendessen (Reis, Hühnchen, Melone, Torten, Cola, Bier etc. )

Ausgiebiges Tanzen nach puertoricanischen Rhythmen, Austausch von Freundschaftsgeschenken mit den Gastgebern, Abschlussvideo.

Gegen 12.30 Uhr alle im Bett!

30.07.2012

 

Heute besichtigen wir die Bacardi-Brennerei, inkl. Verkostung der originalen Drinks Baccardi-Coke, Moijto ... natürlich nur für die Grossen!

Danach Katamaranüberfahrt nach Old San Juan, hier Mittagessen auf einem kolonialistischen Platz im Freien - inkl. grünen Papageien in den Bäumen.

Marsch zum Burgwall El Morro - sehr impossant, mit anschliessender Souvenirjagd in der Altstadt. Wir sind ständig nur am Lachen und rumalbern.

Gegen 17.30 Uhr zurück ins Hotel - Dinner: Sandwich und Chips, jetzt mag man es nicht mehr sehen dieses Essen.

Alle nochmal in den Pool und einen Cocktail trinken, danach Bettchen.

In der Nacht werden wir alle von einem mächtigen Knall geweckt, es gewittert. Sämtliche Alarmanlagen gehen an, Feuerwehr und Polizei setzen sich in San Juan in Bewegung, in der Stadt geht das Licht aus - gruselig

 

Plaza las Americas
Plaza las Americas

31.07.2012

 

Pick up from Hotel at 10.30 am... eigentlich sollte heute unsere Tour in den Regenwald stattfinden, leider regnet es aber im Vorfeld so satrk, das die Organisatoren aus Sicherheitsgründen entschlossen haben, diese abzusagen - Enttäuschung macht sich ein wenig breit. Es wurde umdisponiert und wir fuhren mit unserem alten Schoolbus eine traumhafte Küstenstraße am Atlantik entlang. Hier gab es demnach auch schöne Fotos.

Nach dem Mittag (Nachos mit Hackfleisch und Coke) fuhren wir ins Plaza las Americas, ein riesiges Shoppingcenter. Hier ersteigerten wir geniale Klamotten, vor allem Chrischi in seinem A&F Laden - alles riecht so amerikanisch!!!

Nach dem Abendessen im EDC (Burger - die Hölle) ging es zurück zum Hotel.

20.00 Uhr alle nochmal in den Pool und einen Abschiedscocktail trinken.

01.08.2012

 

Die Koffer sind gegen 9.00 Uhr alle soweit gepackt, jetzt noch ein letztes Mal ausgiebig unter Palmen frühstücken, wir gehen noch einmal an den Pool und in den Atlantik baden.

Um 13.00 Uhr fahren wir zum EDC Mittagessen, ein letztes Mal Reis und Chips etc.)

Mit Tränen in den Augen verabschieden wir unsere mittlerweile liebgewonnenen puertoricanischen Freunde und fahren um 15.30 Uhr zum Flughafen.

Einchecken und Zoll verläuft ungewöhnlich problemlos. Eine letzte Umarmung von den Gastgebern Jose-David und seiner Frau Jari, welche noch ein handgefertigtes Abschiedsgeschenk für uns bereit hält. (eine selbstgehäkeltes Täschchen in den Farben der puertoricanischen Flagge, darin ein 1/4 Dollar von 2012 mit der Prägung von Puerto Rico und seinen Papageien.)

Mit Wehmut an die schöne Zeit zurückdenkend sitzen wir nun am Gate 27 und warten auf Abfertigung.

Der Nachtflug erweist sich als unbequem, aber dennoch schien er schneller vorbeizugehen als der Hinflug.

 

 

 

unsere puertoricanischen Freunde
unsere puertoricanischen Freunde

02.08.2012

 

9.25 Uhr Ortszeit Deutschland landen wir in Frankfurt, jetzt schnell durch den Zoll und Gepäckabfertigung (auch hier alles ohne Schwierigkeiten), zum Bahnhof in die untere Ebene, noch eben beim Bäcker ein paar deutsche Vollkornbrötchen gekauft und dann ab zur Zubringerbahn nach Frankfurt Hbf., von da aus 1 x umsteigen in Berlin Hbf und dann freudige Ankunft um 19.40 Uhr in Binz.

Von weitem hören wir schon die Schreie unserer daheimgebliebenen Trainer und Eltern - eine Delegation mit Fackeln, rotem Teppich und der dt. Nationalhymne empfängt uns - wir sind überwältigt.

 

MV Mannschaft mit Mannschaftspokal - 4. Platz
MV Mannschaft mit Mannschaftspokal - 4. Platz

Wir möchten uns ganz herzlich bei allen bedanken, die uns im Vorfeld materiell und finanziell so stark unterstützt und an uns geglaubt haben. Ohne Euch hätten wir dies alles nicht erleben können. Ein Riesendankeschön an unsere Trainer vom TSV Empor Göhren, Holger Genkel vom SV Warnemünde, Eltern, Großeltern, Verwandte, Freunde und Bekannte, sowie an alle Sportfreunde. Wir sehen uns beim nächsten Wettkampf! Sport frei!

TSV go`s to Puerto Rico - Wie alles begann

Christoffer Kösterke & Emily Lüder BN: Fotohaus Knospe
Christoffer Kösterke & Emily Lüder BN: Fotohaus Knospe

Für das Mixpaar Christoffer Kösterke & Emily Lüder, sowie das Männerduo Christoffer Kösterke & Max Jenö Richter geht ein Traum in Erfüllung, beide Paare sind nominiert für die 17. Youth Sports Acrobatics Meetings in Puerto Rico.

 

Die Nachricht wurde den Leistungssportlern von Cheftrainer Hans Dieter Tilly überbracht. Damit steht fest, das die 3 für Deutschland in der Mecklenburg-Vorpommern Mannschaft starten. Vom 21.07.-01.08.2012 dürfen sich die Akrobaten in ihrer Klassenkategorie mit den besten aus aller Welt in der Karibik messen.

 

Bis dahin heißt es nun, Trainingsintensität erhöhen, Ernährungsplanumstellung und sehr viel Selbstdisziplin, Ehrgeiz und Wille zeigen.

Für die Sportler dürfte dieses Ereignis ein Höhepunkt ihrer sportlichen Laufbahn sein.

 

Leider reichen Trainingsdisziplin und Ehrgeiz nicht aus um nach Puerto Rico zu starten, deshalb bitten die Sportler um finanzielle Unterstützung von Privatpersonen und Firmen.

Cristoffer Kösterke & Max Jenö Richter BN: Fotohaus Knospe
Cristoffer Kösterke & Max Jenö Richter BN: Fotohaus Knospe

Wer Interesse an einem Sponsoring hat, kann auf folgendes Konto zurückgreifen oder ein Gespräch beim Training suchen:

 

Ein sportliches Dankeschön sagen Christoffer, Emily und Max

 

Amt Mönchgut Granitz

TSV Empor Göhren

Betreff: Sportakrobatik - Puerto Rico

KTO: 31240467

BLZ: 13051042

Sparkasse Rügen

 

Unsere Sponsoren für das Projekt "Puerto Rico"

Wir benötigen einen finanziellen Rahmen von ca. 6500,00€. Diesen unterstützen bisher folgende Privatpersonen und Firmen:

 

Firmen/Institutionen:

 

Reisebüro Meridian - Eberswalde                          

Fotohaus Knospe - Sellin  www.photohaus-knospe.de

Edeka Werner - Göhren

Blumenhaus May-Blume - Baabe

Arztpraxis - Dr. Hans Gliem - Göhren

Friseur COIFFEUR AS - Göhren

Janny`s Eis - Göhren

Apotheke - Göhren

Hotel "Zum Lobbster"-Lobbe

Bäckerei Schmidt - Göhren

Carmen Ott - Göhren

Restaurant "Taun Hövt" - Groß Zicker

FG Leuchtfeuer e. G. - Thiessow

Gasthof " Zum Walfisch" - Lobbe www.walfisch-ruegen.de

Gutshof & Pension "up`n Hof" Rainer Behling - Middelhagen

Discothek "Lotsen" Klaus Möller - Göhren

Bernsteinladen - Göhren

Cafe & Restaurant "Übersee" - Göhren

Bar "Globetrotter" - Göhren

Schul-& Sportverein 91e. V. - Binz

Solarsysteme Sachsen - Dresden - www.solarsysteme-sachsen.de

Zahnarztpraxis Gurle - Baabe

Hotel Stranddistel - Göhren

Autohaus Sellin - Manja Dahms - Sellin

Regionalschule Tom Beyer - Göhren

Fischereibetrieb Koldewitz

Waldhotel GmbH - Göhren

Restaurant "La Terrazza" - Göhren

Restaurant Diavolo - Binz

TWS Wäschedienst - Sellin

Fa. Andreas Sand - Zirkow

Steinofenpizza R. Koos - Göhren

Hafen Seedorf - Seedorf

Grundschule Mönchgut -Gager - alle Kinder & Lehrer :)

Zimmerei Remo Nagel

"Trautes Fischerheim" Martin Handschug - Klein Zicker

"Zum Skipper" S. Koßmann - Sellin

Salon Martina - Sellin

Gästehaus Siebert - Lobbe www.lobbe-fewo.de

Feuerwehr Middelhagen - www.feuerwehr-middelhagen.de

Bäckerei Otto Ehrke - Sellin

Bau & Möbeltischlerei Eder - Göhren

Rechtsanwaltskanzlei GBR - Prof. Dr. L. Zimmermann - Dresden - www.sazgbr.de

Physiotherapie & Gesundheitspraxis Lüder - www.ruegen-osteopathie.de

Steuerbüro Stinn

Heizung & Sanitär Volker Hinz - Dresden

Fa. Schmüser - Göhren

Selliner Bücherstube & Kunden - Sellin

Mexikanisches Restaurant "Desperado" - Sellin

 

 

Gemeinde/Kurverwaltungen:

 

KV Baabe www.baabe.de

KV Göhren www.ostseebad-goehren.de

KV Thiessow

Gemeinde Göhren

Tourismusverband Rügen - Bergen www.ruegen.de

 

 

 

 

Privatpersonen:

 

Fam. Grimm - Berlin                         Ralf Musche - Schönebeck

Fam. Baduin                                      Hans-Jürgen Keil - Schönebeck

Frau Behling - Middelhagen           Matthias Schäfer - Norderstedt

Fam. Munzert - Thiessow                T. Schäfer + P. Schwass - Magdeburg

Hartmut Klatt - Göhren                     Fritz Schäfer - Schönebeck

Frau Amelang - Middelhagen         B. Wolff - Sellin

A. Wegner - Altefähr                          Fam. Knaack - Middelhagen

Fam. Malchow - Sassnitz                Fam. Wessel - Göhren

Ch. Dürre - Sellin                              Fam. Pietsch - Thiessow

J. Malchow - Sassnitz                      K. Beddies - Göhren

A. Hartwig - Sellin                             Fam. Bitterling

Fam. Armin Kopplin- Göhren

C. Radig - Sassnitz                         Fam. Sielaff - Sassnitz

Herr Werner - Binz                          Fam. Edwin Kopplin - Göhren

Fam. Gums - Göhren                     Fam. Nitsch - Klein Zicker 

Fam. Müller - Bergen                      Fam. Bugenhagen & Kunden - Sellin

Fam. Feil - Dresden                       Frau E. Siebert - Dresden 

D. Wackerhagen                              Fam. Aboschi - Göhren

Fam. Thätner - Perleberg              Wolfgang & Annedore Pisch - Göhren

Fam. Bösel - Thiessow